because, in my head
nothing has changed.

[elegy]





don't you know?
heaven's not above tonight
but hundred feet below


  Startseite
    down to earth
    in between
    head in the clouds
  Archiv

http://myblog.de/gegengedanken

Gratis bloggen bei
myblog.de





ein abend, eine nacht, ein vormittag, um all das aufzuholen was wir in der letzten zeit nicht hatten.

schwimmen gehen, später dann die traumhafte, leider zu sehr verschlafene nacht neben ihm, ein frühstück, abschied und noch einmal schwimmen. danach dachte ich "morgen im büro muss ich..." und fühlte mich so ausgeruht wie sonst nicht mal nach einem langen wochenende. aber der nächste tag war der sonntag - weitgehend ohne ihn - und jetzt will ich nichts anderes als zurück in seine arme.

wie kann es so ruhig, so liebevoll, so glücklich und schwerelos sein mit ihm - und so leer ohne ihn.

28.6.09 20:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


tini (28.6.09 20:57)
das frage ich mich derzeit auch oft.
und dabei hab ich das glück, ihn jeden tag sehen zu können. außer er verweilt, wie die letzten tage, auf mallorca mit der mannschaft.
fühl dich verstanden und geliebt.
vorhin hab ich kaffee aus der punktetasse getrunken, ich erfreu mich jeden tag daran =)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung